Indien und die Paläste der Maharajas

Bin ich gespannt auf Indien – viel von gehört aber noch nie dort gewesen. Oft gestaunt, manchmal erschrocken, viele bunte Bilder im Kopf – mal sehen womit mich der Subkontinent überrascht. Es wird viel zum Erleben geben – kommt mit und staunt mit mir, ich kann es kaum erwarten. Mit unserem Erlebnis-Reiseveranstalter Gebeco geht es auf diese wunderbare Reise.
Und versprochen: Ich halte Euch auf dem Laufenden…

Am Samstag geht es los!

Ich bin angekommen! Und das erste was wir hoeren: Die Liebe, die Du gibst, bekommst Du sechsfach zurueck. Was fuer schoene Worte und was fuer ein Start. Indien begruesste uns mit so viel Neuem, so dass alle Reize ueberflutet sind.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 4540

Die heilige Kuh.

Die Menschen sind unheimlich freundlich, die Kueche ist hervorrangend (aufgrund eines Tipps bezueglich des Essens wollte ich mich vegetarisch ernaehren) – dieser Vorsatz hat genau 24 Stunden gehalten, das Wetter 42 Grad (im Schatten!) und die Staedte sind der Wahnsinn.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 4545

Gesichter Indiens

Erkundungen finden aufgrund des Klimas ausschliesslich im Schneckentempo statt, die Erfrischung im Pool faellt aufgrund der Wassertemperatur aus. Geschlafen wird in Palasthotels – was fuer ein Erlebnis. Mehrere hundert Jahre alte Palaeste sind  zu Hotels umgebaut. Innerhalb der Mauern ist es wie in einer anderen Welt. Nur das unermuedliche Hupen der Mofas und Autos von ausserhalb erinnert an das wahre Leben.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 45162

Palasthotel

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 4612

einzigartige Bauwerke sind in Indien keine Seltenheit

Dann gibt es hier Maerkte, Maerkte und noch mal Maerkte. Bunt geht es hier zu, sehr betriebsam, viele Meschen und selbstverstaendlich heilige Kuehe mittendrin. Zu dem leider auch viele bettelnde Kinder – es koennte einem das Herz brechen. Arm und reich liegt hier sehr nah beieinander.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 4552

Märkte… immer bunt, immer freundlich

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 4549

…und sehr sehenswert.

 

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 45961

der Friseur (Barbier) des Vertrauens

Heute haben wir Jaipur erkundet, die rosa-rote/orange Stadt. Die Farben hier muesstet ihr mal live erleben, in der Sonne – unbeschreiblich schoen. Am fruehen Morgen fuhren wir zum Fort Amber, ausserhalb der Stadt. Dieser Palast und Fort ist mit Worten nicht beschreiben. Wahnsinnige Architektur und diese Ausmasse – unglaublich dieses Licht und diese Farben.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  amberfort2

Fort Amber – was für ein faszinierendes Bauwerk

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  amberfort3

Fort Amber aus der Ferne

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  amberfort1

schmuckvolle Details in Fort Amber

Jaipur ist von eienr 12 km langen Mauer umgeben die leicht an die Chinesische Mauer erinnert – nur nicht so gross aber auch nicht so ueberlaufen.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  amberfort01

… eine der vielen Perspektiven auf dieses einzigartige Bauwerk

Und das alles wieder bei 40 Grad +. Aber seht selber, es ist ein Traum:

Am Nachmittag ging es in KINO. Was fuer ein Erlebnis. Der grosse Saal brechend voll, Familien mit Kindern, Jugendliche und Erwachsenen – ein tolles Bild. Und die Stimmung – sehr indisch wuerde ich sagen. Wenig bleibt unkommentiert, der Film wird im Zuschauerraum gelebt.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  kino

Kinobesuch: nicht mit Popcorn und Cola – sondern mit Tanz und Gesang

 

Und im Anschluss natuerlich wohin: auf einen der vielen Maerkte. Hiervon kann ich nicht genug bekommen. Tolle Stimmung, tolle Menschen und immer mitten im Leben.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  markt1

auf den Straßen Rajasthans

 

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  markt2kuehe

…traffic jam!

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  markt3 menschen

Gesichter Indiens

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  markt4menschen

Märkte, Märkte und noch Märkte – immer wieder sehenswert

Und selbstverstaendlich darf der Palast der Winde nicht fehlen – aber am Ende des Tages ist dies nur eine Fassade, wenn auch wunderschoen…

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  palastderwinde

Palast der Winde – was für ein wunderschönes Bauwerk

 

Was fuer sagenhafte Tage das bisher sind – schwer zu beschreiben. Es ist eine andere Welt, andere Gerueche, ein anderes Leben. Wahnsinn!
Morgen geht es weiter nach Agra – ihr und ich duerft gespannt sein. Ein weiteres Highlight…

Heute fuehrte uns der Weg (300 km, 6 Stunden – ja, hier wird langsam gefahren) von Jaipur nach Agra. Auf dem Weg haben wir den wunderbaren Fatehpur Sikri besichtigt. Heute eine Geisterstadt, zur Zeiten der Erbauung ein Monument der Macht.Eindrucksvolle Architektur, seht selber:

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  fatehpur sikri1

Fatehpur Sikri

Eingecheckt in Agra und aus meinem Fenster in der Ferne: Taj Mahal! Morgen werden wir das und die Highlights der Stadt besichtigen. Ich freu mich.

Heute war es endlich soweit, am vorletzten Tag meiner Reise: Im Morgenlicht das Taj Mahal, nahezu magisch. Aber es ist nicht nur dieses einzigartige Bauwerk – es sind auch die Besucher, allen voran die Einheimischen, die unseren Besuch am Vormittag verzaubern.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  tajmahal2

Taj Mahal zum Sonnenaufgang – ein Höhepunkt der Reise

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  tajmahal4

…und da bin ich – Jörg@Taj Mahal

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 4959

„Profifotograf“ am Taj Mahal

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 4983

immer wieder so freundliche Menschen, hier am Taj Mahal

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  dsc 5009

immer wieder so freundliche Menschen, hier am Taj Mahal

Im Anschluss ging es zum Roten Fort. Was fuer unglaubliche Ausmasse und Farben in der Mittagssonne – bei 50 Grad!

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  rotesfort1

das Rote Fort, ebenfalls sehr sehnswert

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  rotesfort3

Rote Fort auch in Weiß

In Delhi angekommen, werden wir von einem sensationellen Verkahrschaos begruesst. Wer das neuere Auto hat, gewaehrt Vorfahrt. Weitere Verkehrsregeln habe ich nicht ausmachen koennen. So jetzt erstmal zum Dinner. Die Fahrt heute nach Delhi war lang und anstrengend.

Heute ist der letzte Tag. Noch eine ausgiebige Stadtrundfahrt durch Delhi und dann geht es leider wieder zurück.
Hier noch ein paar Eindrücke der Stadt – WAHNSINN. Das Grab Gandhis, die Freitags Moschee, die kleinen Gassen Alt-Delhis, das Regierungsviertel.

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  stadtrundfahrt durch delhi

Dehli Eindrücke…

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  freitagsmoschee1

die Freitagsmoschee in Delhi

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  freitagsmoschee

die Freitagsmoschee in Delhi

Indien ist mindestens eine Reise wert. Es gibt viel zu sehen und zu entdecken, spannende Geschichten und eindrucksvolle Architektur und die sehr beeindruckenden Menschen – immer wieder faszinierend!

Ihr Jörg Kästner

Indien und die Paläste der Maharajas staedtereisen sonne indien asien  button print blu20

8 Gedanken zu “Indien und die Paläste der Maharajas

  1. Hallo Jörg, das sind ja unglaublich beeindruckende Farben und Menschen. Wenn die Fotos so weitergehen können wir einen Bildband draus machen 🙂 so gefällt es mir. Schöne Reise! Sebastian

  2. Namaste Jörg, wie wunderbar sich Deine Beschreibungen anhören. Auch in Jordanien war das Farbenspiel – vorallem in Petra – nicht zu verachten. Schau mal in meinen Reisebericht. Yogische Grüsse aus Berlin – Sibylle 😉

  3. @ Basti: ich dachte es geht um die Menschen hier 😉
    Morgen am Taj Mahal mache ich ein Bild von mir – versprochen.

  4. Oh, das sieht ja wirklich atemberaubend aus…ich kann mir das bunte Treiben gut vorstellen, aber Du hast vollkommen Recht-man muss es wohl selbst erlebt haben 😉 Gute Heimreise, bitte vergiss nicht, die tollen Gewürze mitzubringen, dann können wir gemeinsam ein Stück daran teilhaben !!!

  5. Dear MahaJörg,

    klasse! Und es wahr doch gar nicht soo heiss 🙂 bis bald in der world of…
    sonnige grüße von der ostsee!

    steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*