Malerischer See in Galway County, Irland

Naturwunder, die überwältigen - Neue Studienreisen von Gebeco

Ist es nicht ein wunderbares Glück, mit Reisen die Vielfalt und Reichhaltigkeit unserer Welt – anderer Kulturen, Länder, Menschen und der Natur zu erfahren? „Die Erde ist nicht unser, sie ist ein Schatz, den wir treuhänderisch für zukünftige Generationen wahren“ – in diesem Sprichwort aus Namibia steckt so viel Wertvolles, von dem wir lernen können. Unsere Erde ist ein Schatz und ihre vielen Naturwunder lassen uns immer wieder staunen. Da ist das ohrenbetäubende Tosen der Wassermassen der isländischen Wasserfälle, die unendlichen Weiten der Namib-Wüste und die romantischen Täler in Polens letzten Urwäldern. Gemeinsam staunen wir mit offenen Augen und umsichtigem Handeln. Denn auch zukünftige Generationen sollen die Naturschönheiten der Erde bewundern können – mit allen Sinnen direkt vor Ort, nicht nur auf verstaubten Erinnerungsfotos.

Wüstenoase mit Segelboot auf dem Wasser und Wüste im Hintergrund

„Der allgemeine Charakter der Natur ist Güte in der Größe“, schrieb der Naturforscher Alexander von Humboldt. Erinnern Sie sich daran, wenn Sie mit einem Gefühl von Erhabenheit die Naturschätze der Welt aufspüren. Blicken Sie auf Pompeji, nicht weit entfernt üppige Weinberge und Wanderwege und über allem thront der majestätische Vesuv. In der Halong-Bucht bestaunen Sie die bizarren Kalkfelsen und suchen genau den, der auf einem vietnamesischen Geldschein abgedruckt wurde. Und in Island erleben Sie wie sich kristallklares Wasser in den vielen Spalten und Rissen der europäischen und amerikanischen Kontinentalplatte sammelt. Dies sind nur drei der zahlreichen Naturschätze, die unsere heutigen Kulturen geprägt haben. Jeder dieser Schätze erzählt spannende Geschichten von geologischen Phänomenen und menschlicher Besiedlung. Und wir fragen uns angesichts der fragilen Schönheit: Wie entstanden diese wunderbaren Landschaften? Wie können wir sie schützen? Welche Rolle spielt der Mensch? Antworten gibt das Themenjahr 2022 „Natur wunder, die über wältigen“. 16 sorgfältig ausgesuchte Reisen führen Sie zu den atemberaubendsten Orten der Welt.

Island: Vulkane, Geysire und Gletscher

Auf dieser Reise über die größte Vulkaninsel der Welt erleben Sie Naturwunder und -gewalten, sehen aber auch, wie die Menschen daraus Nutzen ziehen und nachhaltige Lösungen für die Energiegewinnung gefunden haben. Sie erkunden imposante Gletscherlandschaften und traumhafte Fjorde, besuchen aber auch eine Tomatenfarm und lernen viel Wissenswertes über die Nutzung der Erdwärme. Besondere Highlights der Reise beinhalten einen Besuch der Lavahöhle Raufarhólshellir, die Icelandic Lava Show und ein Bad in den Thermalquellen von Mývatn.

Godafoss Wasserfall in Island

Die 11-tägige Studienreise „Island: Vulkane, Geysire und Gletscher“ z.B. vom 22.05. – 01.06.2022 kostet in einem Doppelzimmer ab 3.675,00 EUR pro Person.

Naturraum Griechenland

Ohne Zweifel ist Griechenland ein erstrangiges Ziel für Freunde von Kunst und Kultur. Aber auch Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Das Land an der Südost-Ecke Europas bietet im Norden die wichtigsten Brutplätze für seltene Wasservögel, einige der tiefsten Schluchten Europas und kristallklare Seen in wenig besuchten Berglandschaften. Ein anderes Griechenland also. Besondere Highlights dieser Reise sind unter anderem eine Bootsfahrt auf dem traumhaften Kerkini-See, eine Fahrt mit der Schmalspurbahn nach Milies und die atemberaubende Vikosschlucht.

Malerische Schlucht in Griechenland

Die 10-tägige Studienreise „Naturraum Griechenland“ z.B. vom 05.05. – 14.05.2022 kostet in einem Doppelzimmer ab 1.795,00 EUR pro Person

Naturschönheiten in Albanien

Albanien – für viele noch immer terra incognita, dabei kann das kleine Land an der Adria mit Landschaften aufwarten, die im gesamten Balkan ihresgleichen suchen. Bereisen Sie ein wunderschönes Land, erkunden Sie die herrliche Natur der Nationalparks und lernen Sie Vjosa, den letzten verbliebenen Wildfluss Europas kennen. Vor allem aber erleben Sie die legendäre Gastfreundschaft. Willkommen in Albanien! Besondere Highlights dieser Reise beinhalten die UNESCO-Welterben Berat und Gjirokaster, die antike Ruinenstadt Butrint und ein ausführliches Gespräch mit einem Biologen über die besondere Flora und Fauna Albaniens.

Häuser in Berat, der Stadt der tausend Fenster

Die 11-tägige Studienreise „Naturschönheiten in Albanien“ z.B. vom 04.05. – 14.05.2022 kostet in einem Doppelzimmer ab 1.695,00 EUR pro Person.

Gerne beraten wir Sie zu Ihren individuellen Reisewünschen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht an info-berlin@nulltui.com oder Ihren Anruf +49 30 20058550.

Ihr World of TUI Team