tui-berlin-thailand-HEADER
  • Tui Reisebüro - Über unterwegs
    Städtereisen

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte.

„Tja, Frau Wehner, wir müssen eine Wurzelresektion durchführen“. Toll und das 4h vor dem Abflug nach Frankfurt. Wunderbar, besser kann es doch gar nicht laufen. 14.00 Uhr ging mein Zug nach Berlin und ich saß völlig benommen in der Bahn und dann später im Flieger.

Der Umstieg in Frankfurt liess mich kurz überlegen, ob ich überhaupt fliegen kann. Ich stelle mir vor, wie mir alles wehtut und ich zu einem thailändischen Zahnarzt muss. Die schlimmsten Bilder habe ich vor mir, ich sitze an der Strasse, neben einer Garküche, der dichte Verkehr um mich herum und ein ganz professioneller Zahnarzt behandelt mich. Was für ein Alptraum. Aber ich habe mir gesagt, alles wird gut und ich fliege einfach mal nach Bangkok.Also startet die Thai Airways Maschine, mit mir an Bord, um 21.45 Uhr und wir landen am nächsten Tag um 12.55 Uhr in Bangkok. Der Flug war sehr angenehm. Das Personal ist freundlich, zuvorkommend, sie kümmern sich und ich habe ein gutes Gefühl.

Im letzten Jahr, beim verlassen des Flugzeugs in Namibia, hatte ich Eiszapfen an meiner Nase und Eissterne in meinen Wimpern. In diesem Jahr lande ich in Bangkok, steige aus, und plötzlich ist es so heiss und feucht, dass ich Wassertropfen an der Nase habe und ich komplett durchgeschwitzt bin, Wahnsinn. Es ist schwül, stickig, gefühlt hunderte von Bussen lassen ihre Motoren laufen, Abgase ohne Ende und ich dazwischen. Herzlich Willkommen in Bangkok und im Jahr 2554. Wo bitte ist mein Mundschutz, denke ich. Den trägt man doch hier so. Ich eile zum Bus mit angehaltener Luft und atme erst wieder, als ich im Bus angekommen bin. Gott sei Dank, die Klimaanlage ist an, für uns Europäer fast tödlich.

Gut, wir starten in Richtung Pattaya. Unterwegs schaue ich gespannt, was es dort draussen gibt. Wir fahren vorbei an vielen alten Häuser, freihängende Kabel und Stromleitungen und später viel Natur. Ich bin beeindruckt und sprachlos.

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0225

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0178

Zwischendurch hält die Polizei den Bus an, doch mit ein wenig „Schmiergeld“ lässt der Polizist uns weiter fahren auch ohne Erklärung, was der Busfahrer eigentlich falsch gemacht hat. Ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Wir kommen in der 120000 Einwohner Stadt Pattaya an und ich bin schockiert. Ganz ehrlich, ich weiss nicht was schlimmer ist. Der nicht vorhandene Strand, wenn Flut ist, die vielen Männer mit den Thaimädels oder Thaiherren an ihrer Seite oder der Gestank, der überall lauert. Was aber bis heute die eigentliche Anziehungskraft der hier besonders zahlreichen männlichen Gäste ausmacht, sind die fast an jeder Strassenecke zu findenden Go-Go Bars und Massagesalons. Unser lieber Reiseleiter Summphob sagte uns „ Hier gibt es Massagen mit Happy End“. Die Betonung liegt auf Happy End. Der Tourismus boomt, Pattaya entwickelt sich negativ, verschandelnde Luxushotels, Umweltverschmutzung und Kriminalität. Die Stadt versucht sein schlechtes Image aufzubessern. Aber es wäre umgerecht nur Negatives über Pattaya zu berichten. Es gibt einige schöne Hotels, wir selbst wohnen im Holiday Inn Pattaya. Es werden Ausflüge angeboten, in der näheren Umgebung gibt es viel zu sehen. Pattaya soll ein Urlaubsziel für die ganze Familie werden. Ich bin gespannt.

Meine Hotelempfehlung: Holiday Inn Pattaya

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 00181

Pattaya

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  Kopie von DSC 0021

Holiday Inn Pattaya

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 00071

Holiday Inn Pattaya

25.08.2011

Heute schauen wir uns einige Hotels an und wir fahren in Richtung Jomtien Beach. Abseits von Pattaya, über den Berg hinweg, liegt dieser lange und Breite Sandstrand. Hier gibt es gute Bademöglichkeiten und nette Hotels.

Meine Hotelempfehlungen: Die Villen im Pinnacle Grand und das Sheraton Pattaya

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 00551

Pinnacle Grand

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0096

Sheraton Pattaya

26.08.2011

Unsere Reise geht heute weiter nach Hua Hin. Der 186km südlich von Bangkok am Golf von Thailand gelegene Badeort ist von königlichem Geblüt. Gern machte hier die thailändische High Society Urlaub. Hier findet man durchaus sympathische Mischung aus feudaler, wenn auch altbackener Eleganz bestimmte die Atmosphäre.

Inzwischen säumen die Unterkünfte fast aller grossen internationalen Hotelketten den über 5km langen Strand am Golf von Thailand. Hua Hin zählt zu einem der beliebtesten Badeorte Thailands. Es hat mir hier sehr gut gefallen.

Meine Hotelempfehlungen: InterContinental Hua Hin Resort und Evason Hua Hin

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 03585

Intercontinental Hua Hin

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 03631

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0492

Intercontinental Hua Hin

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0305

Intercontinental Hua Hin

27.08.2011

Heute beginnt der Tag um 06:00 Uhr. Heute habe ich, die in safranfarbenen Roben gekleidete Mönche während ihres allmorgendlichen Almosenganges mit ihren Bettelgefässen, beobachtet. Selbst habe ich den Mönchen eine Opfergabe überreicht und erhalte den Segen eines Mönches. Ich bin ergriffen und beobachte die Wanderung der einzelnen Mönche am Strand. Ich kann mich nicht von diesem Anblick trennen. Sie strahlen soviel Weisheit und Ruhe aus, man kann sich nur vor ihnen verbeugen. Am Horizont, auf dem Berg, sieht man den Tempel, wohin die Mönche ihre Gaben tragen. Es gibt über 300 „wats“ , das sind die sogenannten Klöster, die für Orte der Ruhe und Entspannung stehen.

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 03271 Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 03232

28.08.2011

Heute geht es nun nach Bangkok. Es ist wie ein Anschlag auf die Sinne. Etwa 10 Millionen Einwohner, und mindestens doppelt so viele Motorräder und Autos – so jedenfalls erscheint Bangkok auf den ersten Blick. Und die Luftverschmutzung und der Lärm scheint das zu bestätigen. Sicher ist es ein Moloch, doch ein sehr interessanter und zudem faszinierender. Man muss sich Zeit nehmen um diese Stadt zu erkunden. Wir haben uns einige der wunderschönen Tempelanlagen angeschaut und haben das quirlige Treiben in den engen Gassen erlebt. Es gibt etliche Einkaufszentren und plötzlich kommt dieses europäische Gefühl.

Aufregend ist eine Fahrt mit Tuk-Tuk. Das Lachen des Tuk – Tuk – Fahrers, der wie ein thailändischer Rennfahrer durch die Strassenschluchten von Bangkok rast, der köstliche Geruch der an jeder Strassenecke zu findenden Garküchen, die Menschenmassen, das ist Bangkok.

Wir ziehen an zigtausend Garküchen vorbei, es gibt sie an jeder Straßenecke. Der Anblick lässt mich kurz überlegen ob man dieses „Zeug“ wirklich essen kann. Kulinarische Köstlichkeiten habe ich mir anders vorgestellt. Augen zu und durch, dachte ich mir. Aber es war ein Hochgenuss. Noch nie habe ich ohne Zugabe von irgendwelcher Chemie so lecker gegessen.

Meine Hotelempfehlungen: Mandarin Oriental, Millenium Hilton

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0639

Tuk-Tuk

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0901

Blumenhändler

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0888 Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0936

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0193

Bangkok

29.08.2011

Wir sind heute auf dem Wasser unterwegs und lernen Bangok noch näher kennen. Wir essen auf dem Wasser, schauen uns die verschiedensten Märkte an, sowie den riesiegen, mit gold überzogenen, liegende Buddha im Wat Po an. Das Wat Po ist die älteste und grösste Tempelanlange Bangkoks.

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0840 Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0739 Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  DSC 0609

30.08.2011

Heute ist es nun wieder soweit, der Rückflug nach Deutschland rückt immer näher und was soll ich sagen. Es fällt mir wie immer sehr schwer.

So sehr wie ich „geschockt“ war von diesem Land, so sehr hat es mich beeindruckt, gefesselt und begeistert.

Der Tagesflug mit Thai Airways dauert jetzt 1 Stunde länger, als der Hinflug und so habe ich noch mehr Zeit über die Reise nachzudenken, mich zu erinnern und steige mit einem Lächeln aus dem Flugzeug.

Und auch hier kann ich nur wieder sagen, in Deutschland angekommen, freue ich mich, wieder hier zu sein, jedoch fehlt mir bis heute die Herzlichkeit vieler Menschen.

Ihre Sandra Lichtenstein

Sawasdee! Wie ich Thailand lieben lernte. thailand staedtereisen sonne asien  print button nobg