Toskana. Gourmet, Kultur und Lebensart. Eine kulinarische Reise in das Herz Italiens.

Die Toskana  mit ihren sanften Hügeln, gesaeumt von Zypressen, Olivenbäumen und Weinstöcken, bietet den Auftakt zu unserer Reihe „World of TUI persönlich“. Eine Reise in das Herz Italiens mit seinem antiken Erbe und dem Flair der Renaissance – erleben Sie den Charme und die kulinarische Vielfalt dieser Region.

CIMG2023

Tag der Anreise – 15. Oktober 2011

Nach einem „nostalgischen“ Flug mit einer Propellermaschine über teilweise schneebedecke Gebirgsketten erreichen wir bei spätsommerlichen Temperaturen Florenz, unser Reiseziel.

IMG_05371 IMG_054511

Fahrt zum traumhaft gelegenen Hotel Belvedere Di San Leonino, ein Mix aus Tradition und Funktionalität. Hier im Herzen des Chianti, wo der berühmte Gallo Nero Wein angebaut wird, beziehen wir für die nächsten fünf Tage Quartier.

IMG_058011 IMG_05641

Entspannung auf der Poolterrasse mit phantastischem Ausblick auf die toskanische Landschaft. Ein bilderbuchreifer Sonnenuntergang und an der Hotelbar eine vorabendliche Weinprobe. Wir entschieden uns für die Hausmarke, die unser 5-Gänge-Menü abrunden sollte. Kann ein Tag schöner ausklingen?

IMG_056612 IMG_05821

16. Oktober 2011 – Ausflug nach Florenz – Stadt der Renaissance

Die Hauptstadt der Toskana, das architektonische Juwel, ist unser heutiges Tagesziel. Beginnend am Bahnhof von Florenz auf den Spuren von Michelangelo besuchten wir die Grabmäler der Medici, streiften die Piazza  della Signoria, vorbei an Dom und Rathaus.

IMG_06311 CIMG1997

Bevor wir  die Uffizien – eine der größten Kunstsammlungen der Welt – besuchten, kehrten wir in eine kleine, landestypische Trattoria ein.

IMG_06271 IMG_06171

Auf der Rückfahrt zu unserem Hotel begleitete uns ein wunderschöner Sonnenuntergang, der dem Tag das i-Tüpfelchen aufsetzte.

IMG_05781CIMG1982

17. Oktober 2011 – die  Geheimnisse der Toskanischen Kueche

Heute kommen wir zu unserem ersten kulinarischen Hoehepunkt. Ein Kochkurs unter fachmännischer Leitung der Küchenchefin Patricia steht auf dem Programm. Doch bevor wir uns in die Geheimnisse der toskanischen Küche einweisen lassen, begebe ich mich auf  Hotelrundgang.

Dieses hübsche Flairhotel, ein Kleinod, mit seinen nur 27 Zimmern und dem sehr persönlichen und herzlichen Service, ist die ideale Adresse, um die Toskana kennenzulernen. Hier ein paar Impressionen vom Hotel und der näheren Umgebung.

IMG_05761 IMG_05921

Inzwischen wurde mit den Vorbereitungen fuer das kulinarische Ereignis  begonnen.

IMG_067311 IMG_067411 IMG_06811 IMG_06821

Über selbst zubereitete  Pasta, Schweinebraten im Ofen, gratinierter Tomatensoße und als Höhepunkt  Tiramisu kreierten wir ein vorzügliches und schmackhaftes Menü, das wir dann mit einem guten Hauswein verzehrten. So viel Spaß und Freude bereitete  selbst  unseren Gastgebern großes Vergnügen. Ein besonders gelungenes Highlight für alle Beteiligten.

IMG_07241 IMG_07161 IMG_07341

18. Oktober 2011 – Ausflug nach Siena und San Gimignano

Unser heutiger Ausflug führte uns am Vormittag nach Siena, eine der schönsten mittelalterlichen Metropolen Italiens, mit seinem perfekt erhaltenen historischen Stadtkern. Von der am nördlichen Stadtrand gelegenen Fortezza gelangten wir mit unserem Stadtführer durch enge, malerische Gassen zum Dom, vorbei an der Piazza del Campo. Hier auf dem Platz, umsäumt von herrlichen Häuserfassaden und dem Rathausturm, finden noch zweimal im Jahr die berühmten Pferderennen „Palio“ statt.

IMG_07771 IMG_07531

Weiter ging es zur Piazza Salimbeni, wo sich die im Jahr 1729 gegründete Grossbank Monte dei Paschi, die ihre Gewinne für wohltätige Zwecke ausgibt, befindet. Am Dom bewunderten wir die Fassade des Baptisteriums und die Hauptfassade, die aus weißem, grünem und rosafarbenem Marmor gestaltet ist.

IMG_07871 CIMG2033

Am Nachmittag führte uns der Ausflug durch eine der landschaftlich schönsten Gegenden der Toskana. Wir gelangten in die Stadt der Geschlechtertürme – San Gimignano. Bei herrlichem Sonnenschein und blauem Himmel eröffnete sich uns von den Befestigungsanlagen ein weiter Blick auf  Weinberge und Olivenhaine, unterbrochen von den typischen Säulenzypressen. Hier entschlossen wir uns spontan zu einem Picknick mit toskanischen Spezialitäten und einem vorzüglichen Vernaccia. Die im romanischen und gotischen Stil erbaute mittelalterliche Stadt gehört mittlerweile zu den Hauptanziehungspunkten in der Toskana und ist ein absolutes Muss.

IMG_0157 IMG_0141

Ein kulturhistorischer, interessanter Tag neigte sich dem Ende. Auf der Rückfahrt ins Hotel begleitete uns wieder einmal ein malerischer Sonnenuntergang.

IMG_0175

19. Oktober 2011 – Kulturhistorischer Ausflug und Weinverkostung in alten Weinguetern

Im Alstädtchen von Castellina in Chianti in der mittelalterlichen „Via delle Volte“ fand unsere erste Weinprobe in dem zu unserem Hotel gehörenden Weinkeller statt.

CIMG2111 CIMG2120 CIMG2118

Dieser stammt aus dem XV. Jahrhundert und ist  hauptsächlich aus Tuffstein erbaut, der für das Kellerklima günstig ist. Wir gewannen Einblicke in die Herstellung des Chianti Calssico und des Olivenöls. Honig mit Käse, toskanische Salami und Olivenbrot rundeten die anschließende Weinverkostung ab.

Auf unserer Fahrt zum Castello di Verrazzano machten wir Halt in dem wunderschönen, romantischen Ort Greve in Chianti – ein Bonbon der Extraklasse. Bei einem Bummel über den dreieckig angelegten Marktplatz besichtigten wir in der Kirche von Santa Croce  einige Gemälde aus der Schule von Fra Angelico  aus dem XIV. Jahrhundert. Eine der Attraktionen der Piazza sind die wunderschönen Arkaden mit den großen Loggien.

IMG_0215

Auf der Weiterfahrt zum Castello führte uns die Straße durch die grandiose toskanische Landschaft mit den vielen Weinbergen, Laubwäldern und Olivenhainen. Dazu passend strahlend blauer Himmel, durchsetzt mit kleinen Wölkchen, mit Sonnenschein.

IMG_09151 IMG_09061 IMG_09291

Das äußere gepflegte Ambiente vermittelte uns den Eindruck eines  Schlosses und wir fühlten uns wie Schlossbewohner auf  Zeit.

IMG_0257

Elena, eine Mitarbeiterin des Weingutes, erwartet uns zu einer Führung durch eines der ältesten Weingüter Europas aus dem X. Jahrhundert. Auch hier wird nicht nur Wein, sondern auch Olivenöl und Balsamico hergestellt. Hinab ging es in die Kellergewölbe, in denen der Wein in größeren und kleineren Fässern gelagert wird. Anschaulich wurde uns auch hier die Weinherstellung erläutert. Natürlich durfte eine anschließende Verkostung der exklusiven Weine, begleitet  von Olivenoel mit Brot, Wildschweinschinken und Fenchelsalami, nicht fehlen.

IMG_09441 IMG_09361 IMG_09551

Schon neigte sich unser letzter Tag seinem Ende entgegen. Noch einmal ging es zurück durch wundervolle Landschaften des Chianti-Gebietes.  Diese Reise hat Lust gemacht auf „Mehr“. Alle moechten wiederkommen. Arrividerci -bella Toscana!

CIMG2023

Vielleicht haben wir auch Ihr Interesse geweckt, diese schöne Gegend, im Herzen Italiens gelegen, zu bereisen.

Ihre Gabriele Teistler