Südtirol – Luxus und Abenteuer im Passeiertal

Nun schon den dritten Sommer in Folge zieht es uns nach Südtirol. In diesem Jahr geht es in die Region nördlich Merans. Entlang der Passer liegen hier die besonders schönen Orte Schenna, Dorf Tirol, Riffian, Vernuer, St. Martin und St. Leonhard in Passeier.

Unser Bergdomizil – Active Family Spa Resort Stroblhof

Unsere Wahl fiel in diesem Sommer auf das Active Family Spa Resort Stroblhof. Besonders wichtig waren uns dabei die vielen Sportmöglichkeiten, die großen Außenpools, eine ansprechende Saunalandschaft, die gehobene landestypische Küche und ein moderner aber dennoch klassischer Stil. Der Stroblhof ist das Herz des idyllischen Alpendorfs St. Leonhardt in Passeier. Alpine Bergwelt trifft hier fast schon mediterranes Lebensgefühl. Als Aktivurlauber können wir per Fuß oder Mountainbike direkt die umliegende Bergwelt erkunden und die bekannte Kur- und Kulturstadt Meran ist sehr gut mit dem Auto oder dem E-Bike zu erreichen.

Das Passeiertal

St. Leonhardt liegt mitten im Passeiertal und ist daher der ideale Ausgangspunkt für unsere Familien – Aktivitäten. Zu den Höhepunkten der Bergwelt gehören der Naturpark Texelgruppe, die Waalwege in der Umgebung und die gut ausgebauten Höhenwanderwege (Meraner und Europäischer Höhenwanderweg). Kulturell und geschichtlich gehört das Passeiertal unbestritten zu den Highlights der Region und das nicht nur wegen des Südtiroler Freiheitskämpfers Andreas Hofer, des Sissi – Schlosses Trautmansdorff und der Passeirer Malerschule.

Aktiv Erleben im Passeiertal

Aktiv sein in den Bergen, dass bedeutet für uns vor allem Wandern in der weiten Natur. Vom Familienwanderweg bis zum anspruchsvollen Gipfelkurs kann man hier in der Region alles haben. Die Berghütten sind klein und individuell. So erfährt man bei einer leckeren Brettljause und kühlen Erfrischungsgetränken oft auch gleich vom Wirt ein paar interessante Geheimtipps, zum Beispiel, wo der seltene Edelweiss zu finden ist.
Das Passeiertal ist ebenfalls ein Eldorado für Radfahrer, Mountainbiker und E-Mountainbiker. Die festen Schotterwege und Straßen sind breit und bestens ausgeschildert, damit auch Einsteiger jede Menge Spaß auf ihren Touren haben.
Noch mehr Abenteuerlust? Wir haben auf der Passer eine wirklich atemberaubende Raftingtour gemacht, samt Badeeinlage, die uns sicher noch lange in Erinnerung bleibt. Für geübte Wassersportler gibt es auch geführten Kayaktouren und Canyoning. Für Paraglider, Reiter, Quad Fahrer, Tennis- und Golfspieler bietet das breite Tal nahezu perfekte Bedingungen.

Meran, Dorf Tirol, Schenna

Die bekannten Ortsnamen sin sicherlich vielen ein Begriff. Meran ist eine ganz besondere Kurstadt. Bei Flanieren am Ufer der Passer treffen sich alpiner und mediterraner Flair und urbaner Lifestyle. Grüne Palmen, große Parkanlagen, das schöne Villenviertel, der Blick auf die hohen Berge gehören genauso zu Meran wie der Bauernmarkt und die vielen schönen Restaurants.
Für uns ist der Besuch des Schlosses Trauttmandorff mit seinem weltberühmten Botanischen Garten, der aus über 80 Gartenanlagen in besondere Erinnerung. Wir konnten sehr gut verstehen warum sich schon Kaiserin Sissi hier so wohl fühlte. Hier sprechen die Bilder für sich.
In kleinen Wanderungen kann man von Meran aus ein paar der schönsten Dörfer Südtirols erreichen. Besonders Schenna mit seinem mächtigen Schloss auf dem Meraner Sonnenhügel und das Dorf Tirol mit seinem Schloss und dem Landesmuseum haben uns gut gefallen.

Südtirol ist unbedingt eine oder mehrere Reisen wert. Gerne stehe ich Ihnen auf der Suche nach Reiseideen mit Rat und Tat zur Seite.

Sebastian Heinrich